Seit 1. Januar: LKW-Durchfahrtverbot

- Alle wichtigen Infos im ├ťberblick:

Ab 1. Januar 2006 gilt in Stuttgart ein Durchfahrtsverbot f├╝r Lastkraftwagen.

Der vom Regierungspr├Ąsidium Stuttgart erlassene Luftreinhalte- und Aktionsplan f├╝r die Landeshauptstadt regelt das ganzj├Ąhrige Lkw-Durchfahrtsverbot f├╝r Fahrzeuge mit einem zul├Ąssigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t im Stadtgebiet Stuttgart.

Nur der Lieferverkehr ist frei.

2004 wurden an sechs stra├čennahen Messpunkten Schadstoffmessungen durchgef├╝hrt.
Der zul├Ąssige Grenzwert (50 ┬Ág/m3) ist dabei je nach Messpunkt 42 bis 158 mal ├╝berschritten worden und lag somit deutlich ├╝ber der zul├Ąssigen
├ťberschreitungsmarke von 35 mal.

Auch 2005 ist dieser Grenzwert an der Stra├če Am Neckartor mehr als 170 mal ├╝berschritten worden.

Das Durchfahrtsverbot f├╝r Lastkraftwagen (Zeichen 253 mit Zusatzzeichen
ÔÇťLieferverkehr freiÔÇŁ) ist nicht f├╝r alle Zufahrtsstra├čen in der Landeshauptstadt Stuttgart
 angeordnet. Die Bundesstra├če 10 mit den Abzweigen B 14 Richtung Waiblingen und B27 / B27a Richtung Kornwestheim sind frei befahrbar.

In dieser Karte sind die betroffenen Stra├čen und Stadtteile eingetragen:

┬Ě                             icon Strecken-in-Stuttgart.pdf (1.45 MB)

Verboten ist die Durchfahrt auf folgenden Strecken:

┬Ě                           Mittlere Filderstra├če nach der Autobahnanschlussstelle A 8 / Bernhauser Stra├če,

┬Ě                           B 27 nach dem Echterdinger Ei, 

┬Ě                           Nord-S├╝d-Stra├če nach der Autobahnanschlussstelle A 8, 

┬Ě                           ├ťbergang Bundesautobahn 831 zur Bundesstra├če 14 zwischen 
der Anschlussstelle Vaihingen und dem Johannesgrabentunnel,

┬Ě                           Pascalstra├če (alte B 14) ab Gemarkungsgrenze Stuttgart, 

┬Ě                           B 14 und Wildparkstra├če ab Schattenring beziehungsweise Wildparkdreieck, 

┬Ě                           B 295 ab der Gemarkungsgrenze mit dem Zusatz ÔÇťKorntal freiÔÇŁ, 

┬Ě                           N├╝rnberger Stra├če ab Beskidenstra├če.


Lieferverkehr frei:

Nach dem Luftreinhalte- und Aktionsplan sind der gewerbliche und der private Lieferverkehr erlaubt.
Nicht betroffen sind also Lastkraftwagen ├╝ber 3,5 t, die innerhalb des Stadtgebietes eine
Lieferadresse anfahren oder ihren Sitz beziehungsweise ihre Niederlassung in Stuttgart haben. (Informationen bereitgestellt vom Polizeipr├Ąsidium Stuttgart).